Logo: 5 Tage schlauer

Ausblick Wirtschaft

Ausblick

Regionale Wirtschaft fördern und Exzellenz der Forschung herausstellen

Die erste Hälfte der Legislaturperiode hat das Thüringer Ministerium für Wirtschaft,
Wissenschaft und digitale Gesellschaft genutzt, um wichtige Aufgabenstellungen
des Koalitionsvertrages der rot-rot-grünen Landesregierung
abzuarbeiten. Auch in der zweiten Hälfte bleibt die Politik des Ministeriums
ausgerichtet auf eine regionale Wirtschaftsförderung, die sowohl auf
die Stärken der Thüringer Regionen setzt wie auch den Wachstumszentren
eine besondere Bedeutung beimisst. Die Wissenschaftspolitik zielt auf eine
kontinuierliche Profilierung der Hochschulen, die Exzellenz der Forschung,
Kooperationen zwischen Wissenschaft, Forschungsinstitutionen und Wirtschaft
sowie auf die Planbarkeit der finanziellen Ressourcen.

Innovationsfähigkeit steigern

Die vier Kernthemen der weiteren Wirtschafts- und Wissenschaftspolitik
lauten daher: Innovationsfähigkeit steigern, Investitionen fördern, Internationalisierung
vorantreiben und Fachkräfteengpass meistern. Dem dienen
zentrale Vorhaben, die in den kommenden zweieinhalb Jahren zur Umsetzung
anstehen. Dazu zählen der Breitbandausbau und die Erarbeitung einer
umfassenden Digitalisierungsstrategie, die strategische Weiterentwicklung
der Regionalförderung und die Fortführung der Großflächeninitiative sowie
die Novellierung des Thüringer Vergabegesetzes.

Neue Thüringer Tourismusstrategie

Erarbeitet und verabschiedet werden soll eine neue Thüringer Tourismusstrategie.
Außerdem stehen auf der Agenda die Umsetzung des Projekts
„Zukunft Thüringer Wald“, die Novellierung des Thüringer Hochschulgesetzes
und die Entwicklung einer Strategie zur Digitalisierung an den Thüringer
Hochschulen. Hinzu kommen wichtige Infrastrukturinvestitionen im Technologiebereich,
darunter die Gründung des neuen DLR-Instituts für „Big Data“
oder die Erweiterung des Batterieforschungszentrums CEEC in Jena. Parallel
dazu laufen die Bemühungen der Hochschulen um die Einwerbung eines
Exzellenzclusters für Thüringen.
Wir haben viel erreicht – aber viel bleibt zu tun. Die Arbeit geht deshalb
mit Hochdruck weiter. Dabei setzen wir auf einen guten Dialog mit allen
Akteuren – mit Unternehmern und Gewerkschaftern, mit Ökonomen und
Arbeitern, mit Wissenschaftlern und Studierenden. Denn eine frühzeitige
und breite Einbindung aller Betroffenen sichert die Akzeptanz von Entscheidungen
und ermöglicht gute, langfristig tragfähige Lösungen.

 

 

Ausblick Wirtschaft

Logo: 5 Tage schlauer